Bolognese schmeckt ohne Fleisch unfassbar gut und dafür muss man nicht mal Vegetarier sein. Die Hackfleischsoße, die aus der norditalienischen Stadt Bologna stammt, ist ein traditioneller Pastaklassiker. Auch wir essen die fleischige Variante ab und zu gern. Unser bevorzugter Favorit ist aber eine fast identische Soße, in der das Hackfleisch einfach durch gekochte Rote Linsen ersetzt wird.

Das schmeckt ebenso sehr kräftig-herzhaft und ist zudem auch noch gesünder. So fällt es damit nicht schwer, mal auf Fleisch zu verzichten. Die fleischfreie Soße ist durch die Linsen ein hervorragender Eisen- und Proteinlieferant. Für die vegane Variante braucht man nur Nudeln ohne Eier und beim Anrichten den Parmesan zum Bestreuen weglassen.

Portionen Zubereitungszeit
4 45 Minuten
Portionen Zubereitungszeit
4 45 Minuten
Portionen Zubereitungszeit
4 45 Minuten
Portionen Zubereitungszeit
4 45 Minuten
Zutaten
Portionen:
Anleitung
  1. Die Roten Linsen waschen und in einem Topf kochen.
  2. In der Zwischenzeit die Zwiebeln und den Knoblauch schälen, waschen und würfeln. Dann die Tomaten waschen, entstielen und in Scheiben schneiden.
  3. Das Öl in einer Pfanne erwärmen und die Zwiebel- und Knoblauchstücke darin anbraten. Die Tomatenscheiben dazugeben und alles unter Rühren ca. 30 Minuten zu einer dicken Soße einkochen lassen.
  4. Währenddessen die Spaghetti in ausreichen Wasser bissfest kochen.
  5. Nach 30 Minuten köcheln in die Soße das Tomatenmark rühren und die gekochten Linsen unterheben. Danach alles mit Salz, Pfeffer und Rosenpaprika würzen.
  6. Zum Schluss Nudeln und Soße auf einen Teller legen und oben den Parmesan reiben. Die Basilikumblätter darüberstreuen. Guten Appetit!
Stimmen: 1
Bewertung: 5
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
3 Kommentare
  1. Carmen
    Carmen sagte:

    Hallo,
    hört sich interessant an. Werden die Linsen am Schluss unter die Tomatensoße gemischt? Davon steht nichts im Rezept.

    Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.