Einträge von

, , , , , , , , , , , , ,

Fusilli mit Gemüsesoße

Ein leckeres Nudelgericht ist fast immer verführerisch, egal in welcher Variante. Eine meiner Lieblingsspeisen ist Pasta mit einer Gemüsesoße.

Portionen Zubereitungszeit
4 40 Minuten

Portionen Zubereitungszeit
4 40 Minuten

Portionen Zubereitungszeit
4 40 Minuten

Portionen Zubereitungszeit
4 40 Minuten

Zutaten


Portionen:

Anleitung
  1. Das Nudelwasser in einem Topf erhitzen.

  2. Dann die Zwiebel, die Frühlingszwiebeln und den Knoblauch schälen, waschen und in Stücke schneiden.

  3. Die Karotten schälen, waschen und würfeln. Die Kirschtomaten waschen, entstielen und vierteln. Den Feta zerbröseln.

  4. In einer Pfanne das Öl erwärmen und die Zwiebeln, den Knoblauch darin anbraten. Die Möhren dazugeben und kurz mitbraten. Das Tomatenmark einrühren und alles mit Gemüsebrühe ablöschen. Dann die Soße 7 Minuten köcheln lassen.

  5. Nun die gefrorenen Erbsen unterrühren und nochmals 10 Minuten bei geringer Hitze garen.

  6. Die Nudeln nach Anleitung kochen und dann abgießen.

  7. In der Zwischenzeit die Tomatenstücke in die Soße geben und alles salzen und pfeffern. Die Kürbiskerne einstreuen und die Hälfte des Fetas vermengen.

  8. Zum Schluss die gekochten Nudeln mit der Soße und dem restlichen Feta auf den Tellern servieren. Guten Appetit!

Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!

Rezept drucken
, , , , , , , , ,

Buchweizen-Pilz-Pfanne

Manchmal ist das Einfache so gut, wie auch in diesem Rezept. Buchweizen und Pilze in einer Pfanne ergeben eine schnelle und leckere Mahlzeit.

Portionen Zubereitungszeit
3 30 Minuten

Portionen Zubereitungszeit
3 30 Minuten

Portionen Zubereitungszeit
3 30 Minuten

Portionen Zubereitungszeit
3 30 Minuten

Zutaten


Portionen:

Anleitung
  1. Den Buchweizen nach Anleitung kochen.

  2. Dann die Frühlingszwiebeln und die Champignons putzen, gegebenenfalls waschen und schneiden. Nun auch die eingelegten Tomaten stückeln.

  3. In einer Pfanne das Öl erhitzen und darin die Frühlingszwiebeln und Pilze anbraten. Danach die eingelegten Tomaten hinzugeben.

  4. Zum Schluss das Gemüse salzen und pfeffern. Die Milch und den Frischkäse unterrühren und den gekochten Buchweizen unterheben. Den Schnittlauch in kleine Stücke teilen und darüberstreuen. Guten Appetit!

Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!

Rezept drucken
, , , , , ,

Burgersauce ohne Mayonnaise

Zu einem selbst gemachten Burger gehört auch eine köstliche Sauce, die leicht scharf, cremig und nicht zu mächtig ist. Deswegen war ich auf der Suche nach einer Burgersauce ohne Mayonnaise.

Portionen Zubereitungszeit
200 ml 10 Minuten

Portionen Zubereitungszeit
200 ml 10 Minuten

Portionen Zubereitungszeit
200 ml 10 Minuten

Portionen Zubereitungszeit
200 ml 10 Minuten

Zutaten


Portionen: ml

Anleitung
  1. In einer großen Schale die Saure Sahne, den Senf, das Tomatenmark und den Zitronensaft gleichmäßig verrühren.

  2. Die cremige Sauce mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver würzen und alles gut umrühren. Die Sauce auf dem Burger verteilen. Guten Appetit!

Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!

Rezept drucken
, , , , , , , ,

Quinoa-Gemüse-Pfanne

Es gibt manchmal Tage, an denen muss es in der Küche einfach schnell gehen. Dann helfen nur noch wenig Zeit am Herd und wenig Abwasch. Dafür sind die One-Pot-Gerichte immer praktisch.

Portionen Zubereitungszeit
4 40 Minuten

Portionen Zubereitungszeit
4 40 Minuten

Portionen Zubereitungszeit
4 40 Minuten

Portionen Zubereitungszeit
4 40 Minuten

Zutaten


Portionen:

Anleitung
  1. Die Möhren schälen, waschen und in dünne Scheiben schneiden. Danach das Quinoa waschen und abtropfen. Die getrockneten Tomaten in Stücke schneiden.

  2. In einer großen Pfanne das Öl erwärmen und die Möhren darin anbraten. Dann Quinoa dazugeben, kurz mitbraten und die Gemüsebrühe aufgießen. Das ganze ca. 15 Minuten köcheln lassen und ab und zu umrühren.

  3. Die Tiefkühlerbsen und die Tomatensstücke dazugeben und ca. 5 Minuten erwärmen.

  4. Zum Schluss alles in der Pfanne mit Salz und Pfeffer würzen und mit Basilikumblättern bestreuen.

Stimmen: 1
Bewertung: 5
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!

Rezept drucken
, , , , , , , , , , ,

Vegetarische Bolognese mit Linsen

Bolognese schmeckt ohne Fleisch unfassbar gut und dafür muss man nicht mal Vegetarier sein. Die Hackfleischsoße, die aus der norditalienischen Stadt Bologna stammt, ist ein traditioneller Pastaklassiker.

Portionen Zubereitungszeit
4 45 Minuten

Portionen Zubereitungszeit
4 45 Minuten

Portionen Zubereitungszeit
4 45 Minuten

Portionen Zubereitungszeit
4 45 Minuten

Zutaten


Portionen:

Anleitung
  1. Die Roten Linsen waschen und in einem Topf kochen.

  2. In der Zwischenzeit die Zwiebeln und den Knoblauch schälen, waschen und würfeln. Dann die Tomaten waschen, entstielen und in Scheiben schneiden.

  3. Das Öl in einer Pfanne erwärmen und die Zwiebel- und Knoblauchstücke darin anbraten. Die Tomatenscheiben dazugeben und alles unter Rühren ca. 30 Minuten zu einer dicken Soße einkochen lassen.

  4. Währenddessen die Spaghetti in ausreichen Wasser bissfest kochen.

  5. Nach 30 Minuten köcheln in die Soße das Tomatenmark rühren und die gekochten Linsen unterheben. Danach alles mit Salz, Pfeffer und Rosenpaprika würzen.

  6. Zum Schluss Nudeln und Soße auf einen Teller legen und oben den Parmesan reiben. Die Basilikumblätter darüberstreuen. Guten Appetit!

Stimmen: 1
Bewertung: 5
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!

Rezept drucken
, , , , , , , , , ,

Rhabarberkuchen mit Mandeln

Ein Frühling ohne Rhabarber wäre wohl nur halb so schön und für viele sogar undenkbar. Glücklicherweise ist nun die Rhabarbersaison endlich da.

Portionen Zubereitungszeit
1 Springform (22 cm) 20 Minuten
Kochzeit / Backzeit
45 Minuten

Portionen Zubereitungszeit
1 Springform (22 cm) 20 Minuten
Kochzeit / Backzeit
45 Minuten

Portionen Zubereitungszeit
1 Springform (22 cm) 20 Minuten
Kochzeit / Backzeit
45 Minuten

Portionen Zubereitungszeit
1 Springform (22 cm) 20 Minuten
Kochzeit / Backzeit
45 Minuten

Zutaten


Portionen: Springform (22 cm)

Anleitung
  1. Den Ofen auf 180 Grad vorheizen.

  2. Für den Teig in einer großen Schüssel das Reismehl, die Kartoffel- und Maisstärke, die gemahlenen Mandeln, das Johannisbrotkernmehl, Natron und den Vollrohrzucker vermischen.

  3. Danach die Milch und den Apfelessig einrühren.

  4. Die Rhabarberstangen schälen, waschen und ein Drittel davon in mundgerechte Stücke schneiden und unter den Teig heben.

  5. Eine Backform ggf. fetten und den dickflüssigen Teig hineingießen.

  6. Die restlichen Rhabarberstangen auf den Teig legen und mit den gehackten Mandeln bestreuen.

  7. Den Teig bei 180 Grad 45 Minuten backen und danach 5 Minuten im Ofen ziehen lassen. Dann den Kuchen erst herausnehmen und abkühlen lassen. Guten Appetit!

Stimmen: 1
Bewertung: 5
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!

Rezept drucken