Quinoa-Gemüse-Pfanne

Es gibt manchmal Tage, an denen muss es in der Küche einfach schnell gehen. Dann helfen nur noch wenig Zeit am Herd und wenig Abwasch. Dafür sind die One-Pot-Gerichte immer praktisch, bei denen es nur eine Pfanne oder einen Topf gibt, worin alles zubereitet wird. So ist es auch bei diesem Rezept für Quinoa-Gemüse-Pfanne.

Quinoa wird direkt in einer Pfanne gekocht und mit Gemüse, wie Erbsen und Möhren, ergänzt. Nur die Möhren werden geschält und geschnitten und getrocknete Tomaten gestückelt. Der Rest der Zutaten kommt pur in die Pfanne und im Handumdrehen ist ein frisches, gesundes Essen fertig.

Sämtliche Zutaten sind von Natur aus glutenfrei und vegan. Nichtsdestotrotz schmeckt die Quinoa-Gemüse-Pfanne köstlich für jeden. Zudem gibt es noch viele Vitamine und Proteine auf dem Teller. Die Mahlzeit ist auch ideal zum Vorkochen und Mitnehmen geeignet und kann sogar kalt als Salat verspeist werden.

 

Quinoa-Gemüse-Pfanne

Rezept drucken
Schnell und lecker kocht Quinoa und Gemüse in einer Pfanne. One-Pot-Gericht sind einfach praktisch unschlagbar.
Gericht Hauptgericht, Hauptspeise
Land & Region international
Keyword gemüse, onepot, pfannengericht, schnell
Vorbereitungszeit 16 Min.
Zubereitungszeit 20 Min.
Arbeitszeit 40 Min.
Portionen 4
Autor Lea

Zutaten

  • 4 Möhren gestückelt
  • 150 g Quinoa Tricolore
  • 150 g eingelegte Tomaten gestückelt
  • 2 EL Olivenöl
  • 500 ml Gemüsebrühe
  • 300 g Erbsen tiefgekühlt
  • 2 Prisen Salz
  • 2 Prisen Pfeffer
  • 10 Basilikumblätter

Anleitungen

  • Die Möhren schälen, waschen und in dünne Scheiben schneiden. Danach das Quinoa waschen und abtropfen. Die getrockneten Tomaten in Stücke schneiden.
  • In einer großen Pfanne das Öl erwärmen und die Möhren darin anbraten. Dann Quinoa dazugeben, kurz mitbraten und die Gemüsebrühe aufgießen. Das ganze ca. 15 Minuten köcheln lassen und ab und zu umrühren.
  • Die Tiefkühlerbsen und die Tomatensstücke dazugeben und ca. 5 Minuten erwärmen.
  • Zum Schluss alles in der Pfanne mit Salz und Pfeffer würzen und mit Basilikumblättern bestreuen.
0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Recipe Rating