Vegane Lasagnesuppe

Lasagne und Suppe – klingt komisch? Ist es aber nicht. Tatsächlich gibt es Lasagne nicht nur klassisch als Auflauf, sondern auch als dickflüssige Suppenvariante. Diese vegane Lasagnesuppe ist ganz einfach ohne komplizierte Zutaten und ohne viel Aufwand zu kochen. Etwas länger ist nur die Kochzeit. Dafür ist sie aber ein gutschmeckender Ersatz für den aufwendigen geschichteten Auflauf mit Bechamelsoße.

Für die vegane Lasagnesuppe werden in einer würzigen Tomatensoße die Roten Linsen und gestückelte Lasagneplatten gekocht. Die Zutaten sind alle von Natur aus vegan. Für die glutenfreie Variante benutze ich glutenfreie Lasaganeplatten.

Die klassische Lasagne mit Hackfleisch oder eine Gemüselasagne koche ich auch gern am Wochenende, wenn ich mehr Zeit habe.

Vegane Lasagnesuppe

Rezept drucken
Eine dickflüssige Suppe aus Tomaten, Roten Linsen und Lasagneplatten ist schnell gekocht und macht köstlich satt.
Gericht Hauptgericht, Hauptspeise
Land & Region Italienisch
Keyword gemüse, nudelgericht, pasta, suppe
Vorbereitungszeit 15 Min.
Zubereitungszeit 15 Min.
Kochzeit 30 Min.
Arbeitszeit 1 Std.
Portionen 6
Autor Lea

Equipment

  • 1 Topf groß
  • 1 Schneidebrett
  • 1 Schneidemesser
  • 1 Rührlöffel
  • 1 Sieb

Zutaten

  • 1 Zwiebel gestückelt
  • 4 Knoblauchzehen gestückelt
  • 6 Tomaten gestückelt
  • 200 g Rote Linsen
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 TL Oregano getrocknet
  • 1 TL Basilikum getrocknet
  • 3 EL Tomatenmark
  • 1,5 l Wasser
  • 8 Lasagneplatten glutenfrei
  • 2 Prisen Salz
  • 2 Prisen Pfeffer

Anleitungen

  • Die Zwiebeln, den Knoblauch und die Tomaten schälen, waschen und in Stücke schneiden. Die Linsen in einem Sieb sauber abspülen.
  • In einem großen Topf das Öl erwärmen und darin die Zwiebeln und den Knoblauch anbraten. Oregano, Basilikum und Tomatenmark unterrühren.
  • Die Menge mit Wasser aufgießen und die Linsen und die Lasagneplatten in Stücken dazugeben. Alles 30 Minuten köcheln lassen und zwischendurch umrühren.
  • Zum Schluss die Suppe mit Salz und Pfeffer würzen und nach belieben mit frischen Kräutern bestreuen. Guten Appetit.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Recipe Rating