Lasagne kennt man traditionell als Auflauf mit einer Hackfleischsauce. Es geht aber auch ganz ohne Fleisch. In diesem Rezept wird der Fleischanteil einfach mit verschiedenen Gemüsesorten ersetzt. Das schmeckt nicht nur Vegetariern. Der Aufwand besteht allein im Gemüseschneiden, deswegen sollte man etwas Zeit für die Zubereitung haben. Ansonsten wird der Auflauf wie bekanntlich gekocht. Ein Gemüseragout wird mit Lasagneplatten und Béchamelsauce geschichtet und dann im Ofen mit Käse überbacken.

Die glutenfreien Lasagneplatten können auch einfach durch normale ersetzt werden, wenn man nicht auf Gluten achten muss oder will.

Portionen Zubereitungszeit
4 Portionen 60 Minuten
Kochzeit / Backzeit
20 Minuten
Portionen Zubereitungszeit
4 Portionen 60 Minuten
Kochzeit / Backzeit
20 Minuten
Portionen Zubereitungszeit
4 Portionen 60 Minuten
Kochzeit / Backzeit
20 Minuten
Portionen Zubereitungszeit
4 Portionen 60 Minuten
Kochzeit / Backzeit
20 Minuten
Zutaten
Gemüseragout
Béchamelsauce
Schichtung
Portionen: Portionen
Anleitung
  1. Die Zwiebel und den Knoblauch schälen, waschen und würfeln. Die Tomaten waschen, entstielen und in kleine Stücke schneiden.
  2. Danach die Zucchini, den Brokkoli und die Pilze säubern und in mundgerechte Stücke teilen.
  3. In einer Pfanne das Öl erwärmen und die Zwiebel und den Knoblauch anbraten. Die Tomatenstücke dazugeben und einrühren. Alles bei mittlerer Hitze garen lassen.
  4. Nach 10 Minuten mit dem Wasser aufgießen und die Stücke der Zucchini, des Brokkolis und der Pilze nacheinander hinzufügen. Alles nochmals 15 Minuten zu einer Soße einkochen. Danach mit Salz, Pfeffer, Paprikapulver und Oregano würzen.
  5. Den Ofen auf 180 Grad vorheizen.
  6. Für die Béchamelsauce die Butter im Topf schmelzen lassen, das Mehl einrühren und mit Milch und Stärke zu einer dickflüssigen Soße bei geringer Wärme rühren.
  7. In einer Auflaufform das Gemüseragout, Lasagneplatten und die Béchamelsauce abwechselnd schichten. Zum Schluss Käse obenauf streuen.
  8. Im Ofen bei 180 Grad ca. 20 Minuten den Auflauf backen. Kurz abkühlen lassen und mit Kresse bestreuen. Guten Appetit!
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.