Ist eine vegane oder vegetarische Ernährung langweilig? Nein, ganz und gar nicht! Pflanzliche Lebensmittel bieten eine der abwechslungsreichsten und vielfältigsten Rezeptmöglichkeiten. Und das sogar mit wenigen Zutaten und wenig Zeit. Dazu gehört auch dieses Rezept.

Ich esse gern und viel Gemüse als Hauptmahlzeit und seit Jahren bin ich ein großer Rote Bete Fan. Dieses Gericht besteht fast nur aus Reis und den roten Rüben, die mit Frühlingszwiebeln und Petersilie verfeinert werden. Alle, die den frischen erdigen Geschmack der Roten Bete gern mögen, sollten sich dieses einfache, schmackhafte Gericht nicht entgehen lassen. Wer danach immer noch nicht genug von Roter Bete bekommen hat, für den gibt es hier noch weitere Rezepte mit der roten Knolle.

Rote-Bete-Reis
Portionen Zubereitungszeit
4 Portionen 40 Minuten
Portionen Zubereitungszeit
4 Portionen 40 Minuten
Rote-Bete-Reis
Portionen Zubereitungszeit
4 Portionen 40 Minuten
Portionen Zubereitungszeit
4 Portionen 40 Minuten
Zutaten
Portionen: Portionen
Anleitung
  1. Den Reis nach Anleitung kochen.
  2. In der Zwischenzeit die Frühlingszwiebeln putzen, waschen und stückeln. Die gekochte Rote Bete in Würfel schneiden. Die Petersilie waschen und hacken.
  3. Eine Pfanne mit Öl erwärmen und die Frühlingszwiebeln und die Rote Bete darin braten. Mit Zitronensaft ablöschen. Alles salzen, pfeffern. Die Milch einrühren.
  4. Den Reis mit dem Gemüse auf einen Teller geben und alles mit Petersilie bestreuen. Guten Appetit!
Stimmen: 1
Bewertung: 5
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
2 Kommentare
  1. Chris
    Chris sagte:

    Diese Zusammenstellung hat meine Erwartungen mehr als übertroffen.
    Richtig lecker. Nichts ist übrig geblieben.
    Mit Zitrone und Milch war ich skeptisch, hat sich aber nicht gehackt.
    Ein unkompliziertes schnelles Essen, zumal ich den Reis von gestern übrig hatte. Suppi! Demnächst wieder!!

    Antworten
    • Lea
      Lea sagte:

      Freut mich, dass es dir schmeckt. Du hast recht, es ist in herrliches Essen. Und dazu noch so schnell und einfach zubereitet.

      Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.