Mal wieder Lust auf ein nussiges, süßes und fruchtiges Dreieck? Dann sind die klassischen Nussecken ideal – in dieser Version sogar mit Zutaten, die kein Gluten enthalten.

Das nussige Gebäck wird unkompliziert und einfach zubereitet und besteht aus drei Schichten. Unten wird ein Mürbteig gebacken, darauf wird ein Belag fruchtiger Marmelade verteilt und oben kommt eine dicke Nuss-Mandel-Masse darauf. Zum Schluss gibt es noch ein bisschen Schokolade auf die Ecken. Übrigens sind die Nussecken ganzjährig köstlich und nicht nur zur Weihnachtszeit.

Portionen Zubereitungszeit
1 Backblech 30 Minuten
Kochzeit / Backzeit Wartezeit / Kühlzeit
20 Minuten 30 Minuten
Portionen Zubereitungszeit
1 Backblech 30 Minuten
Kochzeit / Backzeit Wartezeit / Kühlzeit
20 Minuten 30 Minuten
Portionen Zubereitungszeit
1 Backblech 30 Minuten
Kochzeit / Backzeit Wartezeit / Kühlzeit
20 Minuten 30 Minuten
Portionen Zubereitungszeit
1 Backblech 30 Minuten
Kochzeit / Backzeit Wartezeit / Kühlzeit
20 Minuten 30 Minuten
Zutaten
Teig
Nussmasse
zum Verfeinern
Portionen: Backblech
Anleitung
  1. Für den Teig in einer großen Schüssel das Reismehl, das Kichererbsenmehl, die Maisstärke, den Puderzucker und das Backpulver gut vermischen. Das Ei und die geschmolzene Butter einrühren und alles mit den Händen zu einem festen Teig kneten.
  2. Den Teig als Rolle in einer Folie ca. 30 Minuten im Kühlschrank kalt stellen.
  3. Inzwischen den Zucker, die Haselnüsse, Mandeln, Vanillezucker verrühren und mit der Milch und der geschmolzenen Butter zu einer Masse vermischen.
  4. Den Ofen auf 180 Grad vorheizen.
  5. Den Mürbteig auf ein Backblech ausrollen und mit der Marmelade gleichmäßig bestreichen. Danach die Nussmasse darauf verteilen.
  6. Nun alles im Ofen ca. 20 Minuten bei 180 Grad backen und danach abkühlen lassen.
  7. Die kalten Nussecken in Dreiecke schneiden.
  8. Zum Schluss die Schokolade in einem Topf schmelzen und das Gebäck an den Ecken und/oder obenauf damit verzieren. Erneut abkühlen lassen. Guten Appetit!
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.