Gleichzeitig Lust auf Apfelkuchen, Streuselkuchen und Käsekuchen? Dann mal ran an dieses Rezept. Es vereint nämlich drei Kuchen in einem, genau passend wenn man sich nicht entscheiden will. Statt mit klassischen Butterstreuseln wird das Gebäck mit Haferflocken-Kokosöl-Streuseln zubereitet. Das Kokos verleiht dem Kuchen ein Hauch Exotik, ohne durchdringlich oder zu intensiv zu sein. Hiermit gibt es mal wieder eine gelungene Abwechslung auf jedem Geburtstagstisch oder beim Sonntagskaffeetrinken.

Portionen Zubereitungszeit
1 Springform (24 cm) 45 Minuten
Kochzeit / Backzeit
60 Minuten
Portionen Zubereitungszeit
1 Springform (24 cm) 45 Minuten
Kochzeit / Backzeit
60 Minuten
Portionen Zubereitungszeit
1 Springform (24 cm) 45 Minuten
Kochzeit / Backzeit
60 Minuten
Portionen Zubereitungszeit
1 Springform (24 cm) 45 Minuten
Kochzeit / Backzeit
60 Minuten
Zutaten
Teig
Füllung
Streusel
Portionen: Springform (24 cm)
Anleitung
  1. Für den Teig das Mehl in einer Schüssel mit dem Backpulver verrühren und den Zucker, das Ei und die geschmolzene Butter unterheben. Den Teig zu einer Kugel kneten und 15 Minuten im Kühlschrank kalt stellen.
  2. Danach für die Füllung den Quark mit dem Frischkäse, dem Vanillezucker, dem Zucker und 2 TL Haferflocken verrühren. Den Apfel schälen, waschen und in ganz kleine Würfel schneiden. In die Quark-Käse-Masse die Apfelstücke, den Zimt und Bourbon Vanille rühren.
  3. Den Ofen auf 200 Grad vorheizen.
  4. Dann den Teig in der Springform gleichmäßig verteilen, die Füllung darauf geben und mit 2 TL Haferflocken bestreuen.
  5. Den anderen Apfel ebenso schälen, waschen und in dünne Scheiben schneiden. Diese auf die Quark-Käse-Füllung legen.
  6. Für die Haferflockenstreusel das Mehl mit den Haferflocken, dem braunen Zucker und Zimt verrühren. Das Kokosöl dazugeben, mit den Händen Streusel kneten und diese gleichmäßig auf den Kuchen streuen.
  7. Zum Schluss den Kuchen im Ofen ca. 60 Minuten backen und abkühlen lassen. Guten Appetit!
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
2 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.